Schwimmbad-Abdeckungen

thumb Grando Logo mehrsprachig


Grando-Schwimmbad-Abdeckungen

Zu einem schönen Schwimmbad gehört auch eine schöne Abdeckung. Sie spart Energie und Kosten, schont die Umwelt, sorgt für kristallklares Wasser und schützt, bei entsprechender Ausführung, vor Unfällen.

Grando hat sich auf Rollladen-Abdeckungen spezialisiert. Die Produkte sind weitgehend in Handarbeit gefertigt, langlebig, robust und kinderleicht zu bedienen. Kein Falten, kein Ziehen, kein Kurbeln - ein Knopfdruck genügt. In Oberflur- und Unterflur-Ausführung erhältlich.

Prospekt Grando Rolladen Abdeckung DE
Brochure Grando Couvertures automatiques FR

01 01 grando Schwimmbadabdeckung Unterflur automatisch 0007 IBS8

01 01 grando Schwimmbadabdeckung Unterflur automatisch 0001

01 01 grando Schwimmbadabdeckung Unterflur automatisch 0012

01 01 grando Schwimmbadabdeckung Unterflur automatisch 0009


Oberflur-Anlagen

Typ Light

Diese Ausführung eignet sich besonders zum nachträglichen Einbau, da kein Rollladen schacht erforderlich ist. Die Aufwickelvorrichtung wird auf den Beckenrand gesetzt, wobei die Hälfte über den Beckenrand ins Schwimmbecken hinein ragt. Die Abdeckung kann an drei Seiten verkleidet und als Sitzbank oder Liegebank benutzt werden.

Durch die besonderen Light-Rollladenstäbe wird ein sehr kleiner Ballendurchmesser und somit eine sehr kleine Aufwickelvorrichtung erreicht.

  • Ausführung: Auf dem Beckenrand montierte Wickelvorrichtung
  • Einbau: Neuplanung und nachträglich
  • Max. Grösse: 6 m x 12 m
  • Antrieb: Aufsteckantrieb seitlich direkt an der Welle
  • Rollladen-Profil: Light-Profil mit 60 mm Deckbreite und 10 mm Profilstärke
  • Richtlinien: Einbau bei privaten und öffentlichen Schwimmbädern erlaubt

Grando 03


Typ Compact

Diese Ausführung eignet sich besonders zum nachträglichen Einbau, da kein Rollladen-schacht erforderlich ist. Die Aufwickelvorrichtung wird auf den Beckenrand gesetzt, wobei die Hälfte über den Beckenrand ins Schwimmbecken hinein ragt. Die Abdeckung kann an drei Seiten verkleidet und als Sitz- oder Liegebank benutzt werden.

Mit dem robusten 14 mm Profil hat die Compact-Abdeckung eine sehr gute Schwimmeigenschaft und eignet sich durch ihr größeres Gewicht besonders für Freibäder.

  • Ausführung: Auf dem Beckenrand montierte Wickelvorrichtung
  • Einbau: Neuplanung und nachträglich
  • Max. Grösse: 7 m x 17 m (Größere Ausführungen je nach Beckenform)
  • Antrieb: Aufsteckantrieb seitlich direkt an der Welle
  • Rollladen-Profil: Standard-Profil mit 60 mm Deckbreite und 14 mm Profilstärk
  • Richtlinien: Einbau bei privaten und öffentlichen Schwimmbädern erlaubt

produkte anlagen compact


Typ Mobil (für Light und Compact)

Dieses System kann bei Light- und Compact-Abdeckungen verwendet werden und eignet sich besonders bei Schwimmbecken mit großen Eckradien. Ein fester Einbau der Aufwickelvorrichtung würde viel Platz erfordern. Als mobile Version kann die komplette Abdeckung mehrere Meter hinter das Schwimmbecken zurückgefahren werden. Die halbrunden Laufschienen sind aus Messing und haben lediglich eine Breite von 2,5 cm und eine Höhe von 1 cm.

  • Ausführung: Die gesamte Wickelvorrichtung ist auf Rollen gelagert und kann bei Bedarf auf fest montierten Laufschienen von Hand oder elektrisch verschoben werden.
  • Einbau: Neuplanung und nachträglich
  • Max. Grösse: 6 m x 12 m

produkte anlagen mobil


Unterflur-Anlagen

Typ IBS 1

Diese Ausführung wird gerne zum nachträglichen Einbau verwendet, da kein Rollladen-schacht erforderlich ist. Bei Neuplanung wird diese Ausführung gerne gewählt, da keine zusätzlichen Kosten für den Rollladenschacht entstehen. Die Aufwickelvorrichtung sollte möglichst auf die Skimmer-Seite gesetzt werden, damit bei einem Freibad die Grobverschmutzung direkt vor den Skimmer transportiert wird.

  • Ausführung: Über dem Beckenboden montierte Wickelvorrichtung
  • Einbau: Neuplanung und Nachträglich
  • Max. Grösse: 25 m x 50 m (Größere Ausführungen je nach Beckenform)
  • Antrieb in separatem Motorschacht: Aufsteckantrieb oder Kettenantrieb
  • Antrieb ohne Motorschacht: Rohrmotor (begrenzt möglich, Abhängig von Beckenbreite und Beckentiefe)
  • Rollladen-Profil: Standard-Profil mit 60 mm Deckbreite und 14 mm Profilstärke
  • Richtlinien: Einbau nur bei privaten Schwimmbädern erlaubt

produkte anlagen ibs1


Typ IBS 2

Diese Ausführung bietet sich an, wenn zum Beispiel der Platzbedarf für die Beckenlänge begrenzt ist. Die Unterwasser-Gräting verschließt den Rollladenschacht bis auf einen kleinen Durchgangsschlitz von ca. 8 cm. Die Abdeckroste  der Unterwasser-Gräting sind nicht verschraubt und können zu Reinigungszwecken entfernt werden. Die Aufwickelvorrichtung sollte möglichst auf die Skimmer-Seite gesetzt werden, damit bei einem Freibad die Grobverschmutzung direkt vor den Skimmer transportiert wird.

  • Ausführung: Unter dem Beckenboden montierte Wickelvorrichtung mit feststehender Schachtabdeckung (Unterwasser-Gräting)
  • Einbau: Nur bei Neuplanung
  • Max. Grösse: 25 m x 50 m (Größere Ausführungen je nach Beckenform)
  • Antrieb in separatem Motorschacht: Aufsteckantrieb oder Kettenantrieb
  • Antrieb ohne Motorschacht: nicht möglich
  • Rollladen-Profil: Standard-Profil mit 60 mm Deckbreite und 14 mm Profilstärke
  • Richtlinien: Einbau nur bei privaten Schwimmbädern erlaubt

produkte anlagen ibs2


Typ IBS 3

Diese Ausführung wird sehr oft bei öffentlichen Bädern eingesetzt, da die automatische Schachtklappe den Rollladenschacht komplett verschließt. Die Aufwickelvorrichtung sollte möglichst auf die Skimmer-Seite gesetzt werden, weil bei einem Freibad so die Grobverschmutzung direkt vor den Skimmer transportiert wird.

  • Ausführung: Unter dem Beckenboden montierte Wickelvorrichtung mit automatischer Schachtklappe
  • Einbau: Nur bei Neuplanung
  • Max. Größe: 25 m x 50 m (Größere Ausführungen je nach Beckenform)
  • Antrieb in separatem Motorschacht: Aufsteckantrieb oder Kettenantrieb
  • Antrieb ohne Motorschacht: nicht möglich
  • Rollladen-Profil: Standard-Profil mit 60 mm Deckbreite und 14 mm Profilstärke
  • Richtlinien: Einbau bei privaten und öffentlichen Schwimmbädern erlaubt

produkte anlagen ibs3


Typ IBS 4

Diese Ausführung wird dann eingesetzt, wenn die Beckenbreite im unteren Bereich kleiner wird. Die Aufwickelvorrichtung sollte möglichst auf die Skimmer-Seite gesetzt werden, weil bei einem Freibad so die Grobverschmutzung direkt vor den Skimmer transportiert wird.

  • Ausführung: Direkt unter dem Wasserspiegel montierte Wickelvorrichtung
  • Einbau: Neuplanung und Nachträglich
  • Max. Grösse: 25 m x 50 m (Größere Ausführungen je nach Beckenform)
  • Antrieb in separatem Motorschacht: Aufsteckantrieb oder Kettenantrieb
  • Antrieb ohne Motorschacht: Rohrmotor (begrenzt möglich, Abhängig von Beckenbreite und Beckentiefe)
  • Rollladen-Profil: Standard-Profil mit 60 mm Deckbreite und 14 mm Profilstärke
  • Richtlinien: Einbau nur bei privaten Schwimmbädern erlaubt

produkte anlagen ibs4


Typ IBS 5

Bei dieser Ausführung wird empfohlen, den Skimmer in die hintere Schachtwand zu setzten, da so die Grobverschmutzung in einem Freibad direkt vor den Skimmer transportiert wird.

  • Ausführung: In die Beckenwand eingelassene Wickelvorrichtung mit vorderer Verkleidungsblende. Wasserspiegel ist unterhalb der Schachtdecke.
  • Einbau: Nur bei Neuplanung
  • Max. Grösse: 25 m x 50 m (Größere Ausführungen je nach Beckenform)
  • Antrieb in separatem Motorschacht: Aufsteckantrieb oder Kettenantrieb
  • Antrieb ohne Motorschacht: Rohrmotor (begrenzt möglich, Abhängig von Beckenbreite und Beckentiefe)
  • Rollladen-Profil: Standard-Profil mit 60 mm Deckbreite und 14 mm Profilstärke
  • Richtlinien: Einbau nur bei privaten Schwimmbädern erlaubt

produkte anlagen ibs5


Typ IBS 6

Bei dieser Ausführung ist der Rollladenschacht kaum sichtbar, da er kompl. unter Wasser ist. Weiterhin kann dies Ausführung sehr gut bei Schwimmbädern mit Überlaufrinne eingesetzt werden. Bei Schwimmbädern mit Skimmer sollte die Aufwickelvorrichtung möglichst auf die Skimmer-Seite gesetzt werden, weil bei einem Freibad so die Grobverschmutzung direkt vor den Skimmer transportiert wird.

  • Ausführung: In die Beckenwand eingelassene Wickelvorrichtung mit vorderer Verkleidungsblende. Da der Wasserspiegel oberhalb der Schachtdecke ist, werden in den Rollladenschacht Rollenbahnen eingebaut.
  • Einbau: Nur bei Neuplanung
  • Max. Grösse: 25 m x 50 m (Größere Ausführungen je nach Beckenform)
  • Antrieb in separatem Motorschacht: Aufsteckantrieb oder Kettenantrieb
  • Antrieb ohne Motorschacht: nicht empfehlenswert
  • Rollladen-Profil: Standard-Profil mit 60 mm Deckbreite und 14 mm Profilstärke
  • Richtlinien: Einbau nur bei privaten Schwimmbädern erlaubt

produkte anlagen ibs6


Typ IBS 8

Diese Ausführung ist speziell für freie oder asymmetrische Beckenformen konstruiert. Im aufgewickelten Zustand ist die Abdeckung nicht sichtbar. Die gezielte Reduzierung der Grobverschmutzung sowie Unfallschutz sind nur eingeschränkt möglich.

  • Ausführung: Unter dem Beckenboden montierte Wickelvorrichtung mit einer Welle und für zwei Abdeckungen. Mit automatischer Schachtklappe
  • Einbau: Nur bei Neuplanung
  • Max. Grösse: 25 m x 50 m (Größere Ausführungen je nach Beckenform)
  • Antrieb in separatem Motorschacht: Aufsteckantrieb oder Kettenantrieb
  • Antrieb ohne Motorschacht: nicht empfehlenswert
  • Rollladen-Profil: Standard-Profil mit 60 mm Deckbreite und 14 mm Profilstärke
  • Richtlinien: Einbau bei privaten und öffentlichen Schwimmbädern erlaubt

Grando 01


Typ IBS 9

Diese Ausführung eignet sich besonders dann, wenn mit starker Grobverschmutzung zu rechnen ist. Die Skimmer sollten dann in dem separaten Rollladenschacht eingebaut sein, damit beim Aufrollen die Grobverschmutzung direkt vor den Skimmer transportiert wird. Alle Schmutzteile die nicht schwimmen, fallen auf den Boden des Rollladenschachtes. Dieser kann von Zeit zu Zeit entleert und gereinigt werden.

  • Ausführung: In einem separaten Schacht hinter dem Schwimmbecken montierte Wickelvorrichtung. Der Schacht ist mit Wasser gefüllt und mit einem Durchgangsschlitz mit dem Schwimmbecken verbunden
  • Einbau: Nur bei Neuplanung
  • Max. Grösse: 25 m x 50 m (Größere Ausführungen je nach Beckenform)
  • Antrieb in separatem Motorschacht: Aufsteckantrieb oder Kettenantrieb
  • Antrieb ohne Motorschacht: Rohrmotor (begrenzt möglich, Abhängig von Beckenbreite und Beckentiefe)
  • Rollladen-Profil: Standard-Profil mit 60 mm Deckbreite und 14 mm Profilstärke
  • Richtlinien: Einbau nur bei privaten Schwimmbädern erlaubt

produkte anlagen ibs9


logo aquadeck


Aquadeck-Schwimmbad-Abdeckungen

Geniessen Sie Ihr eigenes Schwimmbad ... ohne sich Sorgen um die Sicherheit machen zu müssen. Mit der integrierten Aquadeck-Labellenabdeckung entscheiden Sie sich für ein Spitzenprodukt, wenn es um die Sicherheit Ihrer Kinder und (Haus-)Tiere geht. Mit einer integrierten Schwimmbadabdeckung von Aquadeck ist für alles gesorgt: Sicherheit und (Bedienungs-)Komfort in perfekter Harmonie mit Eleganz und Stil.

Lamellen-Schwimmbadabdeckungen
Als Eigentümer eines privaten Schwimmbads entscheiden Sie sich für eine sichere Schwimmbadabdeckung Ihres Pools. Stil, Haltbarkeit, Bedienungskomfort und Energieeinsparungen sind weitere wichtige Aspekte.

Entscheiden Sie sich deshalb für eine perfekt für Sie nach Maß angefertigte Aquadeck-Schwimmbadabdeckung. Eine Aquadeck-Schwimmbadabdeckung ist aus hochwertigen Lamellen aufgebaut. Die Abdeckung präsentiert sich somit als wahres Schmuckstück für Ihr Schwimmbad.

Prospekt Aquadeck DE
Brochure Aquadeck FR
thumb aquadeck img1